28
Jul
2015
Kategorie:

Schweiß und Geschwindigkeit

Geposted am:
28
.
Jul
.
2015
| Kategorie:

Das erprobte Daimler-Team ging an den Start, Porsche schickte eine routinierte Renntruppe auf die Piste und auch die Jungs von Audi Sport lechzten beim Firmen-Kart-Cup in Liedolsheim, am 18. Juli, nach dem Sieg. Wohl keiner der insgesamt 16 Teams hatte das Team von EVOMOTIV auf dem Schirm. Mit vier motivierten Geschwindigkeits-Experten ging selbiges an den Start. Schon bei der 30-minütigen Qualifikation zeigten die EVO-Piloten den anderen Teilnehmern am liebsten ihre Heckansicht. Teamkapitän Florian Altschaffel brannte dabei die zweitschnellste Runde, mit nur 0,022sec Rückstand, in den Asphalt. Daimler und Co. waren vorgewarnt.

Vor dem eigentlichen Start wurden die Renngeschosse den Teams zugelost, dann wurde es ernst! Insgesamt 3,5 Stunden Vollgas, Taktik und höchste Konzentration. Nach 90 Minuten der erste Boxenstopp: tanken, Kart-Wechsel, go. Die 34 Grad Außentemperatur sorgten bei den Kart-Fahrern für erschwerte Bedingungen – die Schweißperlen unter den Helmen lieferten sich ebenfalls ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende belegte das Team EVO den zweiten Platz des Firmen-Kart-Cups, knapp hinter dem Siegerteam von Daimler. Der silberne Pokal wird schon bald im neuen Firmengebäude in Flacht einen Ehrenplatz bekommen.

 

Schlagworte: