31
Okt
2014
Kategorie:

Technik Workshop – Verbrennungsmotor

Geposted am:
31
.
Okt
.
2014
| Kategorie:

Es war mal wieder so weit, EVOMOTIV veranstaltete einen Workshop zum Thema Verbrennungsmotoren. Ziel dieses Workshops war es die Prinzipien und Bauteile eines Verbrennungsmotors vermitteln zu bekommen. Allerdings soll der von Fabian Wütz geleitete Workshop keine triste Theorie wieder geben, sondern es wurde an einem echten 2-Zylinder Reihenmotor aus einem alten Motorrad geschraubt. Dadurch konnte Fabian uns die Funktionen und Bauweisen der einzelnen Bauteile direkt vorführen und erklären.

 

Evomotiv Technikworkshop 02

 

So starteten wir mit dem Ausbau des Motors. Nachdem die Zylinderkopfabdeckung demontiert war, sahen wir alle, dem Patienten geht es gar nicht gut. Ausgerüstet mit einer Metallsäge und dem absoluten Willen, den blockierenden Motor bis auf das Getriebe zu demontieren, wurde die Steuerkette durchtrennt. Durch den dezenten Eingriff in die filigrane Ventilsteuerung war es uns möglich den Zylinderkopf komplett abzunehmen und das Ausmaß der Rostkrankheit im Brennraum zu entdecken. Da die Chancen dieses Patienten auf Wiederbelebung sehr schlecht standen, wollten wir die Funktionsweise des Antriebs verstehen und öffneten hierzu das Kurbelgehäuse. Nachdem Fabian uns die verschiedenen Lagerarten der Kurbelwelle und deren Schmiersysteme erklärt hat mussten wir feststellen, dass wir den Motor komplett zerlegt hatten. An diesem Punkt war es dann jedem Teilnehmer klar, der Patient ist schon längst verstorben.

 

Evomotiv Technikworkshop 05Evomotiv Technikworkshop 06

 

Fazit dieses Workshops ist, ein super Abend unter Kollegen. Teilnehmen sollte jeder der die Motorbauteile und deren Funktionen kennen lernen möchte oder diejenigen, welche diese schon kennen und einfach mal wieder schrauben wollen. Somit nochmals vielen Dank an Fabian und bis zum nächsten Mal.

Schlagworte: