Autonomes Fahren

In autonom fahrenden Fahrzeugen wird der Mensch vom Fahrzeuglenker zum Passagier. Dadurch ergeben sich völlig neue Anforderungen an die Systeme. Die Vernetzung von Mikroprozessorsystemen, Sensoren und Aktoren sowie die externe Vernetzung zwischen Fahrzeugen (Car2Car) und Fahrzeugen mit der Verkehrsinfrastruktur (Car2X) muss realisiert werden. Außerdem müssen die Systeme immer verfügbar sein und mit allen Bedingungen und Situationen zurechtkommen. EVOMOTIV arbeitet an der Entwicklung solcher Systeme. Dabei liegt der Fokus vor allem im Bereich Testing und Absicherung in allen relevanten Verkehrs- und Umweltsituationen, die unter anderem im eigenen Labor durchgeführt werden können.

Schwerpunkte

Validierung mit eigenem Equipment (z.B. Targets, Dummies)
Testing inkl. Testaufbauten (z.B. HiL, SiL, Sonderlösungen)
Umweltsimulationstests auch funktional
Prototypenkoordination
Hardwareentwicklung
Softwareentwicklung und Applikation

Gerne gehen wir auf Ihre individuellen Anforderungen ein!

Das könnte Sie auch interessieren

Projektbeispiel

Autonomes Fahren made in Flacht

Um eigenes Wissen im Bereich Fahrerassistenzsysteme weiter auszubauen, wurde das Projekt „Entwicklung eines Demonstrators für Fahrerassistenzsysteme“ bei EVOMOTIV ins Leben gerufen.

Projektbeispiel

Funktionsentwicklung Autonome Notbremsung (AEB) im niedrigen Geschwindigkeitsbereich

Leistungsfähige Fahrerassistenzsysteme sorgen dafür, dass der Straßenverkehr immer sicherer wird. Ein Teilbereich davon sind autonome Notbremsungen während des Parkvorganges. EVOMOTIV unterstützt hierbei ein Projektteam des Kunden bei der...