Abgassensorik

Projektdetails 
Kompetenzfeld:

Antrieb

Leistungsbereich:

Projektleitung, Versuch, Entwicklung

Branche:

Automobil

Methode/Werkzeug:

Projektmanagement, INCA (Applikation), CANalyzer, Matlab

Fakten:

Bereits zwei Generationen des Partikelsensors wurden von EVOMOTIV betreut.

Entwicklung
Versuch
Projektleitung
Antrieb

Abgassensorik

Ausgangssituation:

Die Komplexität der Betriebsstrategie von Abgassensoren, insbesondere Partikel- und NOx-Sensoren, wächst kontinuierlich. In Verbindung mit immer strenger werdenden Gesetzgebungen resultiert ein höherer Bedarf an Systemabsicherungen. Die Erweiterung der aufwendigen Abgassensorik, auch für Benziner, erhöht den Aufwand an Applikation und Absicherung weiter. 

Projektauftrag:

EVOMOTIV unterstützt als Entwicklungspartner einen der Weltmarktführer im Bereich Abgassensorik. Ziel ist es, Abgassensoren im Fahrzeug und am Prüfstand in Betrieb zu nehmen und neue Funktionen oder Betriebsstrategien gründlich zu untersuchen und abzusichern. Dabei werden die Applikationen und Absicherungen eigenständig von der Vorbereitung bis hin zur Auswertung und Berichterstattung von EVOMOTIV koordiniert und durchgeführt.

Umsetzung:

Das Gesamtsystem, bestehend aus den Sensorsteuergeräten und dem Fahrzeugsteuergerät, wird von EVOMOTIV konsequent im Fahrzeug und am Prüfstand appliziert, optimiert und abgesichert. Sowohl im Pkw- als auch im Nutzfahrzeugsegment stimmt EVOMOTIV die Betriebsstrategien der Abgassensoren für verschiedene Endkunden und Baureihen einzeln ab. Dabei werden die Applikationen im festgelegten Rahmen kontinuierlich von EVOMOTIV verfeinert.

Lösung:

Vom ersten Basissoftwarestand bis hin zur Serienreife werden verschiedene Hardware- und Software-Generationen des Abgassystems durch konsequente Herangehensweise abgesichert. Dies dient dazu, das gesetzeskonforme Betreiben der Abgassensoren sicherzustellen. Ergebnis ist die (Über-) Erfüllung der Zielvorgaben und die Begeisterung des Auftraggebers.