Crashversuche zur Absicherung der passiven Sicherheit

Projektdetails 
Kompetenzfeld:

Gesamtfahrzeug

Leistungsbereich:

Versuch

Branche:

Automobil

Methode/Tools:

Messtechnik, kundeninterne Datenbank

Fakten:

Vorbereitung, Betreuung und Durchführung von Sicherheitsversuchen im Crash

Versuch
Gesamtfahrzeug

Crashversuche zur Absicherung der passiven Sicherheit

Ausgangsituation:

Für die Absicherung der passiven Sicherheit von Fahrzeugen gilt es strenge Gesetzesvorlagen zu beachten. Daher werden in zahlreichen Crashversuchen Prototypen sowie Serienfahrzeuge regelmäßig auf ihre Sicherheit überprüft.

Projektauftrag:

Planung, Durchführung und Analyse der Crashversuche

Umsetzung:

Für die Planung wird zuerst die Versuchsart festgelegt. Danach werden die Messstellen definiert, um Beschleunigungswerte vom Fahrzeug zu erhalten. Gleichzeitig werden die Zündsignale der Airbags mitgemessen, um den optimalen Zeitpunkt für die Entfaltung des Airbags zu überprüfen. Nach Anbringung der gesamten Messtechnik und nach dem Einsetzen der Crash-Dummys wird der Crashversuch gestartet. Anschließend wird der Versuch anhand einer 3D-Videoanalyse analysiert und das Fahrzeug zur optischen Analyse fotodokumentiert, sowie alle weiteren gemessen Signale ausgewertet.

Lösung:

Auf Basis der Crashtestergebnisse werden mögliche Schwachstellen erkannt und behoben, um so den bestmöglichsten Insassenschutz zu erreichen.