Entwicklung eines Plug-and-Play OBDII Datenloggers

Projektdetails 
Kompetenzfeld:

Messtechnik

Leistungsbereich:

Entwicklung

Branche:

Automotiv

Methode/Werkzeug:

Qt, C++, Python 3.6 IDLE

Entwicklung
Messtechnik

Entwicklung eines Plug-and-Play OBDII Datenloggers

Ausgangssituation:

Für die Entwicklung neuer Fahrzeugsysteme und die Verbesserung bestehender Systeme werden Fahrzeugdaten mittels Datenloggern aufgezeichnet. Herkömmliche, hoch performante Systeme zum Datenlogging sind meist sehr kostspielig und bringen einen erheblichen Einbauaufwand mit sich. Ein einfaches, universell einsetzbares System zur Datenaufnahme im niedrigen Frequenzbereich fehlt am Markt.

Projektauftrag:

Entwicklung eines kostengünstigen, kompakten und flexiblen Plug-and-Play Datenloggers. Das System soll unabhängig vom Fahrzeughersteller ohne zusätzlichen Integrationsaufwand an Fahrzeuge angeschlossen werden und gewünschte Fahrzeugdaten aufzeichnen können.

Umsetzung:

Es wurde eine ausgiebeige Recherche zum Thema Datenlogging betrieben. Darauf aufbauend wurde ein Konzept entwickelt, die Hardware ausgewählt und eine auf das System abgestimmte Software entwickelt. Die Hardware wurde in Betrieb genommen, die Software aufgespielt und das Gesamtsystem ausgiebig getestet.

Lösung:

Aufbauend auf einem kostengünstigen Raspberry Pi wurde ein Plug-and-Play fähiger, kompakter Datenlogger umgesetzt. Durch die Nutzung der genormten OBDII Schnittstelle kann dieser ohne zusätzlichen Integrationsaufwand an verschiedene Fahrzeuge angeschlossen werden. Das System ist dabei in kürzester Zeit reproduzierbar und kann kostengünstig angeschafft werden. Dies führt zu einer erhöten Flexibilität bei der Anwendung und Anschaffung des Systems.